Vegane Moussaka

Nachgekocht.

Eating – in statt eating – out.
Ihr lebt gerade vom Lieferdienst oder dem Vorrat an Nudeln mit Hefe? Aufs Einkaufen habt ihr zur Zeit überhaupt keine Lust? Prima! Höchste Zeit, Neues auszuprobieren. Machen wir zusammen das Beste aus der Lage. Kochen wir. Mit Zutaten, die wir im Haus haben, lecker und abwechslungsreich kochen geht ganz einfach. Heute mit: Veganer Moussaka mit Linsen.

Moussaka, ist das nicht etwas mit Fleisch?

Moussaka ist ein griechisches, auflaufartiges Gericht, traditionell mit Lamm oder Rindfleisch gemacht, mit geschichteten Auberginen, Kartoffeln und Bechamelsauce. Zum ersten Mal haben wir sie an unserem Abend in der Zwickmühle ausprobiert. Und Ratz – Fatz waren die Teller leer. Das Rezept ist einfach und macht sich quasi von selbst. Da wir auf Fleisch verzichten haben wir uns für Linsen entschieden. Sowohl Linsen als auch Auberginen sind super gesund, dazu ist die Moussaka vegan und glutenfrei.

Rezept

Was ihr für eine Auflaufform braucht:
Eine Handvoll Kartoffeln
Eine Handvoll kleine Tomaten – bei großen weniger
1 Paprika
2 Zehen Knoblauch
1 Zwiebel
2 Auberginen – können auch durch Zucchinis, Pilze oder Möhren ersetzt werden
& 200g Linsen, Tomatenmark, Dosentomaten, Kräuter (Oregano, Thymian, Lorbeer, was ihr habt…)

& für die Bechamel – kann auch komplett durch Kartoffelbrei ersetzt werden, wenn man mag
300ml Pflanzenmilch – oder echte Milch
2 EL Hefeflocken, wer hat
2 EL Margarine
2 EL Stärke

1_Den Ofen auf 200 Grad vorheizen
2_Kartoffeln und Auberginen in dünne Scheiben schneiden, mit Öl, Salz und Pfeffer beträufeln und ab in den Ofen für 20 Minuten
3_Linsen kochen. Zwiebeln, Knoblauch, Paprika und Tomaten nach und nach in einer Pfanne anschwitzen. Tomatenmark, Dosentomaten, Salz, Pfeffer und Kräuter dazugeben. Die gekochten Linsen unterheben und die Masse bei geringer Hitze 5 Minuten einkochen lassen.
4_ Währenddessen die vegane Bechamelsauce vorbereiten. Dazu Stärke in der Milch ohne Klumpen einrühren, Hefeflocken, Salz und Pfeffer dazu. Mit der Margarine in eine Pfanne geben. Bei geringer Hitze kochen lassen bis die Sauce andickt, dabei ständig rühren.
5_In einer Auflaufform alles übereinander schichten. Zwei Schichten mit Kartoffeln, Auberginen, Linsenmasse, Bechamelsauce passen in die Form. Ab in den Ofen.
6_Nach 20 Minuten, wenn die Sauce eine schöne braune Färbung bekommen hat, herausnehmen. Die Moussaka sollte recht fest geworden sein und sich gut schneiden lassen. Für das Foto ist sie leider auseinander gefallen. Das tut dem Geschmack aber gar nichts.
7_Essen und Yummi.