Skip to content

Plauener Stadtteilzeitung – Juni 2020

Von Steffen Dietrich

Dresden Plauen – Nachhaltiges solidarisches Essen: Frisch bereitetes Drei-Gänge-Menü in einer Open Air Sommerküche

Mit einer „Open Air Sommerküche“ für 30 Gäste auf der Wiese an der Sternwarte „Hoher Stein“ wurde am 20. Juni zu einem frisch bereiteten Drei-Gänge-Menü in einer Open Air Sommerküche einem nachhaltigeren Lebensstil angeregt, bei dem verantwortungsbewusster mit Lebensmitteln umgegangen wird. Ein vor Ort bereitetes Drei-Gänge-Menü machte dabei zum einen auf die Vielfalt der Obstgehölze mit genießbaren Früchten im Stadtgrün wie Felsenbirne oder Sträuchern wie Holunder aufmerksam. Desweiteren wurden Lebensmittelüberschüsse, die noch hygienisch
einwandfrei waren, für die Speisenzubereitung verwendet.


Das Menü bestand aus Wildkräutersalat mit gerösteten, gerettetem Brot mit Wildkräuterpesto, veganen Buletten (Brotletten) mit Wildkräuter-Kartoffelsalat sowie Mini-Pancakes mit Rosen- und Felsenbirnengelee
und essbaren Blüten. Als Getränke gab es Holunder- und Gierschlimonade.
Die Veranstaltung war eine Kooperationsveranstaltung der beiden Zukunftsstadt-Projekte „Essbarer Stadtteil Plauen“ und „Zur Tonne“ in Zusammenarbeit mit dem Café-Projekt „Palais Café“. Das Projekt vor Ort durchzuführen war nicht ganz einfach. Notwendig war zum Beispiel
die Corona-Pandemie bedingte Erstellung und Einhaltung eines Hygienekonzeptes, erläuterte Mitinitiatorin Nadine Scharf. Die Gäste konnten es sich schließlich auf den im Gras freigeschnittenen Sitz ächen, auf selbst mitgebrachten Picknickdecken schmecken lassen. Zudem wurden die Besucher mit einem herrlichen Blick in das Dresdner Elbtal belohnt.

Quelle: https://www.dresdner-stadtteilzeitungen.de/media/2020/06/plauener-zeitung-juni-2020.pdf