Zur Tonne trifft Cafe Halva – 06/02/2020

Wie jeden ersten Donnerstag im Monat kocht „Zur Tonne“ zusammen mit dem „Cafe Halva“ im Johannstädter Kulturtreff. Seit 2016 kochen Frauen aus so unterschiedlichen Ländern wie Afghanistan, Tschetschenien, Syrien, Georgien und Algerien herzhafte und süße Köstlichkeiten aus ihren Heimatländern und gestalten damit den interkulturellen Begegnungsort. Dabei versteht sich das „Cafe Halva“ als Ort gelebter Integration, der vor allem durch den Austausch zwischen alten und neuen Bürger*innen der Stadt verwirklicht wird. Da die Mehrzahl der Frauen einen Fluchthintergrund hat und nur wenige einen Schulabschluss, ist für sie der Zugang zum Arbeitsmarkt in Deutschland schwierig. Durch die Arbeit im Cafe und den Zuspruch der Besucher erfahren die Frauen zudem die angebrachte Wertschätzung für ihre Arbeit. Ein Gewinn für alle Seiten.

Einmal im Monat gestaltet Zur Tonne einen Nachmittag mit dem Cafe Halva. Wir stellen Lebensmittel von der Tafel zur Verfügung und es wird gekocht, was eben da ist. Wir tauschen uns über verschiedene Zubereitungsmöglichkeiten von diversen Lebensmitteln aus. Diese Nachmittage sind für alle Beteiligten eine große Bereicherung, zwischenmenschlich und auch auf inhaltlicher Ebene. Denn wir lernen viel voneinander. Wir freuen uns immer sehr auf diesen spannenden Austausch, und das leckere Essen danach.

Cafe Halva

Wann: donnerstags, 15.00 – 18.00 Uhr
Wo: Kulturcafé im Johannstädter Kulturtreff, Elisenstraße 35                                                                   

Jeden ersten Donnerstag im Monat mit „Zur Tonne“